Zweijährige: Ihre Entwicklung und Bedürfnisse

Unsere Zweijährigen mit voller Freude dabei

Wenn Zweijährige in den Kindergarten kommen, haben sie eine Reihe von Bedürfnissen, die sich von denen älteren Kinder unterscheiden und bei denen sie stärker als ältere Kinder auf die Unterstützung durch Erwachsene angewiesen sind.

Hierzu gehören:

  • intensive Betreuung und Wohlfühlatmosphäre

  • die Eröffnung altersangemessener Bewegungsmöglichkeiten

  • die Einrichtung von Ruhe- und Schlafmöglichkeiten

  • die Schaffung altersgerechter Spielmöglichkeiten

  • die den Kompetenzen des Kindes angemessene Körperpflege

  • das Erlernen von Sprache

  • das Erlangen von Autonomie, Kontrolle und der Umgang mit "Trotz"

  • soziales Miteinander

Um den pädagogischen Alltag zu gestalten, müssen all diese Bedürfnisse der Kinder berücksichtigt werden.

Alle Zweijährigen werden in einer altersgemischten Gruppe aufgenommen und betreut. Die Kinder dieser Gruppe sind zwischen zwei und sechs Jahren. In dieser Gruppe werden entsprechend der Anzahl der Zweijährigen weniger Kinder aufgenommen. Die Gruppe ist somit überschaubarer und vermittelt so den Kindern Geborgenheit.

Trotz geringerer Gruppenstärke ist diese Gruppe mit mehr Personal ausgestattet, um besser und gezielter auf die Bedürfnisse der Zweijährigen eingehen zu können.

Die Gruppe ist mit altersgerechtem Spielzeug ausgestattet, das auch für die Kleineren leicht erreichbar ist.

Im angrenzenden Raum befindet sich der Ruhe- und Schlafbereich. Dort sind Liegen vorhanden, die bei Bedarf als Schlafmöglichkeit von den Kindern genutzt werden können.

Für die Kinder gibt es Eigentumsboxen, in denen Schnuller, Kuscheltier, Schnuffeltuch, Kissen etc. aufbewahrt werden.


Wie wir den Alltag mit den Zweijährigen gestalten

Die Inneneinrichtung, unsere materielle Ausstattung, wie auch unsere Zeitstrukturen sind an die Bedürfnisse der Zweijährigen, sowie auch an die der älteren Kindern angepasst. Wir bieten eine anregungsreiche Entwicklungsumwelt. Raum und Materialien sind entsprechend der jeweiligen Entwicklung des Kindes eigenständig nutzbar. Aktivitäten, Angebote und Spielpartner sind frei wählbar. Wir ermöglichen den Kindern das neugierige Forschen und Entdecken, und auch das Übernehmen von Verantwortung für sich selbst und die Gemeinschaft. Wir begleiten die Kinder in ihren Entwicklungsthemen und regen sie an. Wir geben den Kindern die Möglichkeit sich entsprechend ihrer Tagesform auszuruhen, zu toben, zu beobachten, oder zu forschen.