Hauswirtschaft

1. Hygiene

  • Die Kinder benutzen zum Abtrocknen ihrer Hände Einweghandtücher.

  • Die Eltern sind über das Bundesseuchengesetz informiert.

  • Wir halten stets Papiertaschentücher bereit.

  • Die Kinder erfahren durch uns Hygiene, indem wir sie bei der körperlichen Pflege, z.B. beim Hände waschen, Nase putzen und Toilette gehen unterstützen.

 

2. Sauberkeit

  • Der Boden- und Sanitärbereich werden von der Raumpflegerin durchschnittlich 2,5 Stunden täglich gereinigt.

  • Einmal im Jahr nimmt die Raumpflegerin einen Großputz vor.

  • Die Erzieherinnen wischen bei Bedarf Staub, pflegen die Möbel und achten auf eine saubere und ordentliche Umgebung.

  • Einmal im Jahr wird das Spielmaterial gereinigt.

3. Mahlzeiten

Die Kinder sollen ein gesundes Frühstück in wieder verwertbaren Verpackungsmaterialien mitbringen.

  • Getränke, wie ungesüßten Tee oder Sprudel gibt es im Kindergarten. Die Eltern bezahlen dafür Tee- und Sprudelgeld.

  • Wir vespern täglich gemeinsam. Hier gelten Regeln, die ein ruhiges, ungestörtes und selbständiges Essen ermöglichen.

  • Einmal in der Woche findet bei uns der Obst-Gemüse-Tag statt, an dem die Kinder mithelfen dürfen und so den Umgang mit Küchengeräten und Speisen lernen.

- Am Wandertag essen wir, wenn möglich, draußen.

- Es gibt ein gesundes, warmes, abwechslungsreiches Mittagessen. Die Kinder sind bei der Auswahl des Mittagessens beteiligt.