Evangelische Kirchengemeinde Weikersheim
Dekanin Renate Meixner, Telefon 07934/990036,Pfarrerin Ursula Lochstampfer, Tel. 07934/285, Pfarrer Andreas Vogt, Telefon 07934/2561096, Gemeindebüro, Telefon 07934/9954950

 

Donnerstag, 12. September
17.30    Ökumenisches Abendgebet in der evang. Stadtkirche

Freitag, 13. September
9.00    Einschulungsgottesdienst der Gemeinschaftsschule Weikersheim in der
           evang. Stadtkirche (Pfarrerin Lochstampfer und Vikar Bömer)
15.30  Kinderkantorei

Sonntag, 15. September – Kirchenbezirkstag (s.u.)
Am Sonntag findet in der TauberPhilharmonie ein Kirchenbezirkstag zum Motto „Lust auf Kirche“ und buntem Programm statt:
10.30    "Feiert Gott in eurer Mitte!" – ein Gottesdienst mit der Kirchenbezirksband
ab 12.00 Markt der Möglichkeiten mit Informationsständen kirchlicher
    Einrichtungen, Mittagessen, Angebote für Kinder und Jugendliche,
    Kaffee und Kuchen und vieles mehr.
13.15    Vortrag über "Lust auf Kirche" von Johanna Haberer, Theologin und
    Professorin für christliche Publizistik
für musikalische Umrahmung sorgt der Chor "Gospeltime" aus
Bad Mergentheim.
Von 15.00 - 16.00 Uhr sehen Sie Illusionen mit Mr. Joy - lassen Sie sich verzaubern.
17.00     Musikalischer Ausklang mit den Chören und Bläsern des Kirchenbezirks
    Weikersheim
Abendsegen mit Dekanin Renate Meixner.
Herzliche Einladung an alle!

Montag, 16. September
14.00    Demenzgruppe im evang. Gemeindehaus

Dienstag, 17. September
  9.30    Mutter-Kind-Gruppe
20.00    Kantorei

Mittwoch, 18. September
  9.00    Ökumenische Frauengruppe im evang. Gemeindehaus
14.45    Konfirmandenunterricht im evang. Gemeindehaus
18.30    Probe des Posaunenchores im evang. Gemeindehaus
20.00    Flötengruppe im evang. Gemeindehaus

Donnerstag, 19. September
17.30    Ökumenisches Abendgebet in der evang. Stadtkirche
20.00    "Konrad von Weinsberg – adeliges Leben im Spätmittelalter“
Dr. Bernd Fuhrmann, Historiker und apl. Professor am Lehrstuhl für Geschichte an der Universität Siegen hat das Leben von Konrad von Weinsberg erforscht und wird einen Vortrag zu unserem Kirchenstifter und dessen Frau Anna von Hohenlohe-Brauneck im evang. Gemeindehaus halten. Herzliche Einladung! Eintritt frei – Spenden zur Renovierung der Stadtkirche erwünscht!

Freitag, 20. September
14.30    Spatzenchor
15.00    Vorschulchor
15.30    Kinderkantorei


Herzliche Einladung zum Samstagspilgern auf dem Jakobsweg
Wer Ruhe, eine Auszeit vom Alltag sowie einzigartige Eindrücke in herrlicher Landschaft sucht, ist auf dem Jakobsweg genau richtig. Der Jakobspilgerweg Odenwald-Main-Tauber führt auf 180 km von Miltenberg/Main durch das „Liebliche Taubertal“ direkt durch Weikersheim bis nach Rothenburg ob der Tauber.
Wir beginnen unser diesjähriges Samstagspilgern an der Stadtkirche Weikersheim. Unser Weg führt uns über die Bergkirche Laudenbach zur Ullrichskapelle nach Standorf bis zur Herrgottskirche in Creglingen. Die Etappe ist ca. 19 km lang.
Der Weg hat ein angenehmes Streckenprofil und eignet sich auch für Anfänger und für alle, die mit uns die Freuden und Mühen des Weges teilen wollen. Voraussetzung für die Teilnahme ist gutes Schuhwerk, persönliche Fitness für die Strecke und die Bereitschaft den Weg mit der Gruppe zu gehen. Für die Verpflegung unterwegs ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich.
Wir gehen am Samstag, 21. September 2019 von Weikersheim bis zur Herrgottskirche Creglingen. Treffpunkt ist um 9.00 Uhr an der Stadtkirche Weikersheim.
Wir fahren in Fahrgemeinschaften um ca. 17.00 Uhr von Creglingen wieder zurück nach Weikersheim. Die Unkosten betragen ca. 6,-- €/Person. Diese Pilgertour findet nur bei gutem Wetter statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Organisiert wird dieses Angebot über die Evangelische Kirchengemeinde Weikersheim. Als Ansprechpartnerinnen für Ihre Fragen stehen Ihnen Carola Rollmann (Tel. 9957150), Erika Weller (Tel. 3560) und Sonja Hein /Tel. 994181) gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns auf einen Tag Auszeit mit Ihnen!


Kirchenbezirkstag
In der Weikersheimer TauberPhilharmonie findet am Sonntag, 15.9.2019 ein Begegnungstag des Evangelischen Kirchenbezirks Weikersheim statt.
Um 10.30 Uhr beginnt der Gottesdienst für alle Generationen zum Motto des Tages “Lust auf Kirche“, in lebendiger Form, gestaltet von Pfarrerinnen und Pfarrern aus den vier Distrikten Bad Mergentheim, Weikersheim, Niederstetten und Creglingen.
Eine Kirchenbezirksband unter der Leitung von Karin Kraft übernimmt die musikalische Ausgestaltung. Weitere musikalische Höhepunkte sind Auftritte des Bad Mergentheimer Chores „Gospeltime“ um 13.15 Uhr und der musikalische Ausklang mit Bezirksbläsern, Kinder- und Erwachsenenchören
des Kirchenbezirks um 17 Uhr.
Über 100 Sängerinnen und Sänger bereiten sich unter Leitung von Bezirkskantorin Anne-Maria Lehmann auf den großen Tag vor und sind begeistert von dem Singen der Lieder aus dem neuen Kirchenliederbuch „Wo wir dich loben, wachsen neue Lieder“.
Gespannt sein darf man auf einen der geistlichen Impulse des Tages.
Um 13.30 Uhr hält Frau Professor Johanna Haberer aus Erlangen einen Vortrag
zum Thema „Lust auf Kirche“. Manchen ist sie bekannt durch geistliche Andachten im Rundfunk. Als Predigerin mit lebendiger Sprache gelingt es ihr, die Menschen ganz direkt zu berühren. Geistliche Botschaft verbunden mit kunstvoller Artistik präsentiert der Illusionskünstler Mr. Joy um 15 Uhr. Auch er ist im Taubertal kein Unbekannter- einen Teil seiner Jugend hat er als Pfarrerssohn in Nassau verbracht.
Zahlreiche Helferinnen und Helfer aus dem Kirchenbezirk sorgen im Laufe des Tages für das leibliche Wohl der Besucher. Bei Mittagessen, Kaffee und Kuchen
finden sich viele Möglichkeiten zur Begegnung und Information über die kirchliche Arbeit.
Für Kinder werden verschiedene Spielmöglichkeiten angeboten.
Der Menschenkicker, ein Gemeinschaftsspiel für Alle, lädt im Außenbereich zum Mitmachen ein.

 

An folgenden Sonntagen sind Taufen möglich:
13. Oktober, 10. November, 8. Dezember, 19. Januar 2020

Suchtberatung der Diakonischen Bezirksstelle für Suchtmittelabhängige und Angehörige
Die Diakonie bietet mittwochs für Alkoholkranke und deren Angehörige Beratungsgespräche im Rathaus