Aktuelles in den Kirchengemeinden

Abschiedsgottesdienst und Entpflichtung von Pfarrerin Ina Makowe

"Gegenseitig unser Herz berühren"

Abschied von Pfarrerin Ina Makowe: Die stimmungsvolle Feier in Pfitzingen war auch von Fragen nach der Zukunft der geistlichen Versorgung auf dem Land geprägt. Es war ein runder Abschiedsgottesdienst für eine direkte und beliebte Pfarrerin in der Pfitzinger Trinitatiskirche. Ina Makowe verlässt mit ihrer Entpflichtung durch Dekanin Renate Meixner das Pfarrhaus im Ortsteil Vorbachzimmern. Zuletzt betreute sie von dort aus die Ortschaften Adolzhausen, Herrenzimmern, Pfitzingen und Rüsselhausen, Bronn und Haagen mit - eine hohe Belastung in der Verwaltung wie in der seelsorgerischen Arbeit, das wurde bei der Feier offenbar. 

Pfarrerin Makowe wurde ein berührender Abschied bereitet; mit höchst abwechslungsreichen musikalischen Beiträgen aus ihren Pfarrorten und das in einer Buntheit, die man sicher nicht jeden Tag zu hören bekommt.

"Wann ist Kirche Kirche?", so die Grund-Frage der Pfarrerin in ihrer Predigt. Es sei "höchste Zeit, dass wir uns darüber wieder mehr Gedanken machen angesichts der abnehmenden Kirchenmitgliedszahlen, schrumpfender Finanzguthaben und fehlender Geistlicher".

Die "Mündigkeit der Gemeindeglieder zu stärken" sei Pfrin. Makowe wichtig gewesen, um ein Bewusstsein dafür zu schaffen, "dass eine Gemeinde auch etwas ist ohne die Pfarrperson". Man dürfe gespannt sein, wie die gesäten Samen in den Gemeinden aufgehe, was Früchte bringe.

Gruß- und Abschiedsworte sprachen die Niederstettener Bürgermeisterin Heike Naber, Roland Silzle für die Pfarrkollegen, sowie Martina Meder für die Kirchengemeinderäte. 

Gerhard Hauf wünschte der scheidenden Pfarrerin namens der Ortschaften "alles Gute zusammen mit ihrem Mann in ihrer neuen Heimat". Sollte sie dort zur Erkenntnis kommen, dass ihr eine Pfarrstelle mit ihren vielen Kontakten zu den Menschen fehle, solle sie sich doch erneut bewerben - "Sie haben auf jeden Fall gute Chancen."

(Michael Weber-Schwarz)

26. Juli 2020 

Trinitatiskirche Pfitzingen

 

 

 

Unsere Kirchen sind geöffnet

 

Offene Kirchen in Adolzhausen, Rüsselhausen und Vorbachzimmern

 

Wir halten für Sie die St. Nikolauskirche Vorbachzimmern, die Martinskirche Rüsselhausen und die Oswaldkirche Adolzhausen bis Erntedank von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet zur Andacht und zum Gebet.

Beachten Sie bitte beim Besuch der Kirchen dass wir uns noch in „Corona-Zeiten“ befinden!

 

 

 

Goldene Konfirmation

Fotograf Kevin Bailey

Fotograf Kevin Bailey

Am 11. März 2018 feierten in der Pfitzinger Trinitatiskirche 34 Frauen und Männer der Konfirmationsjahrgänge 1966-68 ihre Goldene Konfirmation.

Der Gottesdienst stand unter dem Wort „Meine Zeit steht in Deinen Händen“ und wurde musikalisch vom Chor „Viva la vida“ unter der Leitung von Achim Striffler begleitet.

Weltgebetstag der Frauen

Am Freitag, den 2. März um 19.30 Uhr feierten wir in der Trinitatiskirche Pfitzingen den diesjährigen Weltgebetstag der Frauen.

Die Liturgie kam aus dem Land Surinam, in dem Menschen mit Wurzeln aus sehr unterschiedlichen Ländern leben (siehe Frauenfotos).