Bild Kirche Rüsselhausen Außenansicht

Martinskirche Rüsselhausen

Rüsselhausen hat 107 Gemeindeglieder.

 

Die erste urkundliche Erwähnung der Martinskirche war im Jahre 1303. Da der Ortsadel in Herrenzimmern war, wurde die Kirche als Wehrkirche gebaut, im Kirchturm fand die Bevölkerung die letzte Zuflucht.

Bild vom Altarraum

Innenansicht der Kirche

Die Kirche in Rüsselhausen gehört zu den besonders sehenswerten Kirchen der Landeskirche Württemberg. Besonders sehenswert sind die Fresken im Kirchenschiff und im Chorraum, der Pestsarg, die Wehrkirche als solches und die schönen Außenanlagen.

Kirchenführer:

  • Siegfried Dilling, Tel. 07934/7782
  • Annette Schindler, Tel. 07934/3010 (für Gruppenführung)
  • Günther Frick