Die Bezirkssynode

Ruth Hartung, 1. Vorsitzende (oben),

Dekanin Renate Meixner, 2. Vorsitzende (unten)

 

 

Die Bezirkssynode ist das höchste Gremium im Kirchenbezirk Weikersheim. Ihr gehören an:

  • die von den Kirchengemeinderäten des Kirchenbezirks gewählten Bezirkssynodalen
  • die Dekanin/der Dekan
  • die Pfarrerinnen und Pfarrer der Kirchengemeinden
  • die oder der für den Kirchenbezirk bestellte Schuldekan/in
  • die oder der Kirchenbezirksrechner/in
  • zugewählte Mitglieder / Vertreter von Werken und Einrichtungen des Kirchenbezirks (bzw. Jugendwerk, Frauenwerk, ...)

Vorsitzende der Bezirkssynode ist Ruth Hartung.

Dekanin Renate Meixner ist zweite Vorsitzende der Bezirksynode.

Aufgaben der Bezirkssynode

Die Bezirkssynode ist zuständig für den Haushaltsplan des Kirchenbezirks, für Struktur- und Innovationsfragen. Außerdem wählt die Bezirkssynode die Gremien und beschließenden Ausschüsse des Kirchenbezirks Weikersheim, wie z.B. den Kirchenbezirksausschuss.

Tagungen

Die Bezirkssynode tagt in der Regel zweimal im Jahr. Zusätzlich zu den Verwaltungaufgaben wie dem Beschluss des Haushaltsplans beschäftigt sie sich auch mit theologischen Themen und strukturellen Fragen.

Die Tagungen der Bezirkssynode sind öffentlich. Die Tagesordnung wird in der Presse veröffentlicht und ist bei den Pfarrämtern zu erfahren.

 

Die nächsten Sitzungen der Bezirkssynode:

 

Samstag, 25. März 2017, 9 Uhr - 16 Uhr in Weikersheim

Freitag, 17. November 2017, 17 Uhr  in Weikersheim